Schon seit meiner Kindheit werde ich von Pferden auf meinem Weg begleitet. Für mich waren es schon immer anmutige Geschöpfe, die sich allein durch ihre Größe und ihren Charme, meinen vollen Respekt verdient haben. 

Von ersten Erfahrungen auf den Pferden der Nachbarn, über Voltigieren im Reitverein bis hin zu den ersten Erfahrungen mit Islandpferden, ich war immer begeistert, wenn es um Pferde ging. Dabei haben mich die Islandpferde besonders in ihren Bann gezogen. Da ich ihr freundliches Wesen und die zusätzlichen Gangarten Tölt und Rennpass nicht mehr vermissen möchte, ist es  eben diese Rasse, die mich insbesondere in der Reittherapie bis heute begleitet. 


In meiner Jugend habe ich dann begonnen, meinen Umgang mit Pferden fachlich zu hinterlegen und verschiedene Kurse und Lehrgänge besucht.


Mit dem Einstieg ins Berufsleben als Erzieherin, habe ich die Zusatzausbildung zur Reittherapeutin bei der AGRT  (Arbeitsgemeinschaft Reiten und Therapie) begonnen. 

Seit 2008 arbeite ich nun auch als freiberufliche Reittherapeutin auf unserem Hof in Schöppingen-Gemen.


Unterstützung finde ich in jeder Hinsicht von meinem Mann Karsten und meinen zwei Kindern Jule (7) und Emma (5). Egal ob beim Versorgen der Pferde oder in der Ausarbeitung neuer Ideen, auf meine Familie kann ich immer zählen!